Bettwanzen Symptome nach einem Bettwanzenbiss

Ein Bettwanzenbiss ähnelt einem Mückenstich, weswegen sie nur selten mit Bettwanzen in Verbindung gebracht werden. Um eine Bettwanze zu identifizieren ist es ratsam das eigene Schlafzimmer gründlich in Augenschein zu nehmen. Kleine Ecken, Ritzen, Löcher und Rillen können mithilfe von Taschenlampe und Lupe näher erkundet werden.

Bisse einer Bettwanze

Aufgrund ihrer geringen Größe treffen Bettwanzen nur selten beim ersten Mal ein Blutgefäß. Die Suche nach einem Blutgefäß führt dazu, dass die Bisse eine reihenartige Anordnung besitzen. Aus eben diesem Grund werden die Bisse der Bettwanzen auch als Wanzenstraße bezeichnet. Körperstellen die frei von Haaren sind werden am häufigsten von Bissen geziert, sodass der Nacken, die Füße, das Gesicht, der Hals, die Schultern sowie die Arme und Beine betroffen sind. Die Sensibilität des jeweiligen Menschen ist der Grund für die unterschiedlichen Reaktionen auf die Bisse. So reagieren einige Menschen mit Schwellungen und andere mit überhaupt keiner Reaktion. Obwohl Blutgefäße von den Bettwanzen angebissen werden, ist der Biss an sich schmerzfrei.

Blutflecken ein deutlicher Hinweis auf Bettwanzen

Bettwanzen benötigen Blut um überleben zu können, weswegen sie kleine Blutgefäße suchen. Nach dem Biss tritt aus der entstandenen Wunde Blut aus, was zu Flecken führt. Die Blutflecken befinden sich in aller Regel auf dem Bettlacken, der Nachtwäsche und dem Bettbezug. Da blutige Flecken verschiedene Ursachen haben, weswegen es wichtig ist nach Ursachen Ausschau zu halten.

Hinterlassenschaften der Bettwanzen

Bettwanzen hinterlassen auf dem Bettzeug kleine schwarze Punkte, was als Kot identifiziert wurde. Besonders die Wege die die kleinen Insekten zurücklegen sind mit diesen schwarzen Punkten versehen. Auch auf der menschlichen Haut können Kotreste zurückbleiben sowie an den Verstecken der Bettwanzen. Diese kleinen schwarzen Punkte können deutliche Hinweise auf Bettwanzen sein und auch die Suche nach den Verstecken erleichtern.

Die Häutung der Bettwanzen

Die kleinen Larven müssen insgesamt fünf Entwicklungsschritte vollziehen, um ein erwachsenes Tier zu werden. Während dieser Entwicklungsschritte müssen die Larven sich mehrfach häuten, was dazu führt, dass Häutungsreste übrig bleiben. Diese Häutungsreste sind häufig in der Nähe der Verstecke und Nester zu finden. Die Hautreste sind in aller Regel transparent und besitzen eine runde Form.