Kammerjäger zum Bettwanzen loswerden



Eigentlich sollte man ja vermuten, dass die kleinen Tierchen in sauberen Betten nichts zu suchen haben. Aber gerade in den letzten Jahren wurden vermehrt sogenannte Kammerjäger immer wieder mit dem Problem der Bettwanzen konfrontiert. Einen guten Platz finden die kleinen Tierchen natürlich nicht dort wo es ordentlich ist, sondern in erster Linie dort wo katastrophale Wohnverhältnisse herrschen. Die Bettwanzen loswerden ist gar nicht so einfach und benötigt oft professionelle Hilfe, am Besten von einem gut ausgebildeten Kammerjäger in Ihrer Region.

Es muss aber nicht immer das schmutzige Bett sein, in dem sich die Bettwanzen zuhause fühlen. Sehr häufig schleppt man sich diese kleinen Tierchen auch mit schönen Möbeln in die Wohnung. In alten, antiquarischen Möbeln können die Eier dieser Tiere lange Zeit überleben. Kommen sie dann in die Wärme, schlüpfen sie aus und erobern unsere Betten für sich. Dass Bettwanzen keine willkommenen Gäste sind, versteht sich von selbst. Die kleinen Tiere müssen wieder verschwinden.

Dass die eigene Wohnung von Bettwanzen befallen ist lässt sich schon am Geruch erkennen. Diese Wanzen haben Stinkdrüsen, die einen leicht süßlichen Gestank verbreiten. Wer anhand dieses unangenehmen Geruches vermutet, dass er Untermieter hat, sollte sein Bettzeug genauer kontrollieren. Falls sich auf der Bettwäsche kleine winzige Kottröpfchen befinden, sollte schnellstens ein so genannter Kammerjäger hinzugezogen werden. Der Kammerjäger kann die ungewollten Gäste mithilfe von Insektiziden schnell und sicher verjagen. Das Problem bei der Bekämpfung ist allerdings die Tatsache, dass die Bettwanzen ihre Eier gern in schwer zugänglichen Ritzen oder hinter Holzverschalungen ablegen. Aus diesem Grund sollte die Behandlung nach einer Woche, wenn die neue Generation geschlüpft ist, noch einmal durchgeführt werden.

Bettwanzen schlafen am Tage und werden in der Nacht aktiv. Ihr Aktionsradius beschränkt sich dabei nicht nur auf das Bett, sondern sie lieben auch Luftschächte, Verschalungen oder den Platz hinter der Tapete. Es ist deshalb sinnvoll, die Umgebung mit Kontaktinsektiziden zu besprühen, damit sie sich nicht noch weiter in andere Räume verbreiten können. Lassen Sie diese Arbeiten, wie schon bereits oben erwähnt, in jedem Fall von einem geschulten Kammerjäger durchführen, um schnell die Bettwanzen loswerden zu können.


Ein Kommentar

  • Jens

    Wie teuer ist denn eigentlich so ein Spray und gibt es das in jedem Supermarkt, oder wo muss man da hingehen?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.